Monty Picon

Rock/Brass / Frankreich

Monty Picon

Die Ursprünge von Monty Picon reichen zurück zum Sommer 2006, als sich neun Musiker aus Brittany, Frankreich, dazu entschieden eine Band mit dem Erscheinungsbild einer Marschkapelle zu gründen um jederzeit und jederorts spielen zu können. Mit ihrer resolut rockigen Rhytmussektion, den schweren Bläsern welche die Musik wie den Soundtrack eines Kitschfilms klingen lassen, und als Kirsche obendrauf, das Banjo mit dem Geschmack des Westens; all diese Zutaten im Dienste des Heavy Rock. Die neun Musiker von Monty Picon behaupten „die Söhne von LA MANO NEGRA“ zu sein, oder zumindest ihre kleinen Cousins. Mit diesen haben sie nicht nur ihre Liebe zur Musik und das Verlangen stets Musik zu schaffen gemeinsam, sondern auch das Spielen an den ungewöhnlichsten Orten: Auf einem Schiffsdeck, dem Dach eines Restaurants, auf einem Viadukt oder mitten auf einem Kreisverkehr… Erben des „NOIR DESIR“, verliebt in die Rolling Stones und George Brassens, ihre Texte beschwören Rebellion herauf, rufen nach frei denkenden Geistern und laden zum Feiern und Jubeln ein. MEHR ALS SECHSHUNDERT GIGS MIT ANSTECKENDEM FEUER UND STAGESCROLLING… LIVE DYNAMITE!

The origins of MONTY PICON date back to the summer of 2006, when nine musicians from Brittany, France decided to found a band with the appearance of a marching band in order to play anywhere, anytime. With its resolutely rock rhythmic section, its heavy brass section to make music sound like a peplum movie track, and as a cherry on the cake, its banjo with Far West flavors ; All these ingredients at the service of a Heavy Rock style. The nine musicians of MONTY PICON claim to be "the sons of LA MANO NEGRA" or at least their little cousins, both by their love of Rock'n Roll and by the desire to create constantly, to play in the most unlikely places: From the deck of a ship to the roof of a restaurant, from the top of a viaduct to the middle of a roundabout ... Heirs of “NOIR DESIR”, in love with the Rolling Stones and fans of George Brassens, their lyrics evoke rebellion, call for free thinking spirit and invite to party and rejoicing. MORE THAN SIX HUNDREDS GIGS OF CONTAGIOUS FEVER AND STAGESCROLLING ... LIVE DYNAMITE!